Gaming Peripherie mit Mionix

#4 9. April 2015

Jeder Gamer macht sich Gedanken über seine Ausrüstung. Welches ist die beste Maus? Vielleicht lieber ein mechanisches Keyboard? Welches Headset? Was hinter all diesen Geräten steckt, erfährt der Kunde nur selten. Chris von Mionix bringt hier Licht ins Dunkel und erklärt, was Mionix ist, wie Gaming Peripherie entsteht und wie Quantified Gaming auf Kickstarter Spielemäuse voranbringen will.

👥 Mitwirkende:

avatar
Chris
Mionix

⏭ Weiterführende Informationen:

🔗 Verwandte Episoden:

2 Gedanken zu „Gaming Peripherie mit Mionix“

  1. War ein sehr interessanter Podcast, mal so hinter die Kulissen zu schauen. :)
    Persönlich habe ich auch genaue Vorstellungen, wie eine Maus sein sollte, aber die Suche ist wirklich schwer.
    Die für mich beste Maus war die Logitech G700s. Sie ist richtig groß und hat für den Daumen vier Tasten, die ich auch benötige. Leider hat dieses Modell einen Designfehler, so dass nach einiger Zeit immer ein Doppelklick ausgeführt wird. Neu kann man diese Maus auch nicht mehr bekommen. Deshalb nutze ich momentan die G602.
    Leider ist die Qualität von Logitech in den letzten Jahren ganz schön nach unten gefahren worden.
    Meine MX518 von vor ca. 20 Jahren funktioniert immer noch einwandfrei. Das werden die neuen Modelle nicht schaffen. Sehr schade…

    Allzu große Ansprüche habe ich eigentlich gar nicht. Groß soll sie sein, die Tasten sollen sich gut anfühlen und genügend davon sollten vorhanden sein. Und langlebig. Und als kleines Zuckerl noch kabelgebunden.

    Aber ich werde mir mal die Produktpalette von Mionix anschauen. Vielleicht ist ja da was für mich dabei. :) Für meine neue Lieblingsmaus würde ich bis zu 150 Euro zahlen. Das wäre es mir wirklich wert.

    1. Danke für deinen ausführlichen Kommentar!
      Bei Mionix hat sich in Zwischenzeit viel getan. Nachdem das Unternehmen jüngste eher farbige Lifestyle-Peripherie als richtige Mäuse hergestellt hat, wollen sie sich nun zu ihren Wurzel zurückbesinnen. Hier wäre also noch etwas Geduld gefragt. Ein sicherer Wert wäre z.B. Logitech.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.