Entzauberung des Spielgefühls

#125 8. August 2020

Früher konnte in Videospielen alles passieren. Ein noch nie gesehenes Pokémon tauchte plötzlich im hohen Gras auf oder man fand ein bislang unbekanntes magisches Schwert in einer verlassenen Ruine. Mit Freunden wurden die wildesten Theorien ausgetauscht, wie man Mew tatsächlich fangen könne oder was man zu tun habe, um die Recon-Armor in Halo 3 freizuschalten. Einem Spiel hat man Monate gewidmet, weil man erst zum nächsten Geburtstag ein neues bekam. Was passiert im nächsten Level? Niemand hatte eine Ahnung. Heute scheint dieses Spielgefühl jedoch Frame-Rates, Pokémon Zucht-IVs, Drop-Rates, Damage-Dealer DPS-Werten, Meta-Strategien, 80% Rabatt im Summer Sale und bekannten JRPG-Tropes zum Opfer gefallen zu sein. Kurz: Aus der Videospiel-Magie der Kindheit und Jugend wurden 0 und 1. In dieser Episode versuchen wir die Ursachen einer möglichen Entzauberung des Spielgefühls zu ergründen und erarbeiten Tipps, wie du den schwindenden Zauber aufrechterhalten oder wiedererlangen kannst.

👥 Mitwirkende:

⏭ Weiterführende Informationen:

2 Gedanken zu „Entzauberung des Spielgefühls“

  1. hiho,
    höre gern&regelmäßig deinen podcast und wundere mich gerade, dass hier nicht mehr kommentare stehen.

    neulich hattet ihr noch von Ys Lacrimosa geschwärmt. das habe ich nun auch beendet und würde es als richtig tolles action rpg mit super flow bezeichnen. aber genau wie du kann ich dafür nicht die magiekarte zücken, denn das wäre eine andere art von erlebnis.

    bin pc spieler seit 1989 und habe schon einiges mitgemacht, aber eindruckvollen, orginellen spielezauber habe ich zB. konkret 2017 erlebt, als ich eine PS4slim für HorizonZeroDown und Nier:Automata gekauft hatte.
    diese beiden titel sind auch ein lackmustest für *meine* erneuerte VIDEOPIELMAGIE der letzten jahre: ja, HZD ist ein super tolles spiel, aber erst N:A hat mir wieder spielezauber pur beigebracht! gleichermaßen haben seither nur TheWitness, HollowKnight und OuterWilds wieder erreicht.
    allen magietiteln ist bei mir gleich, dass ich im anschluss massig letsplays davon geschaut habe, um das frische erlebnisstaunen anderer nochmal miterleben zu können.

    Daher wäre mein AKTUELLER SPIELEMAGIE-TIPP OuterWilds (nicht *worlds), wenn du denn einen haben willst: OW ist ein preisgekröntes indiegame, kam vor einem jahr raus, ist aber gerade erst auf steam erschienen.
    es ist halb 3d action space-flying-sim, halb detektivspiel mit nicht linearer story und bietet im verlauf haufenweise momente des staunens und eine pure, echte intrinsische forscher motivation, ohne dass es um zahlenwerte, kämpfe, gegner oder die üblichen videospielklischees geht.
    die erste halbe stunde ist eher tutorial, restdauer 10-20std und am besten wäre, VORHER GAR NICHTS WISSEN, nicht mal die spielebeschreibung im shop lesen!

    gruss ;-)

    1. Hallo Chris!
      Besten Dank für deinen ausführlichen Kommentar und die mitgelieferten Spieletipps. Auch freut mich, dass dir das empfohlene Ys VIII gefallen hat. Vielleicht werde ich in meinen kommenden Ferien die Zeit finden, mir deine Empfehlungen etwas genauer anzusehen. Insbesondere Outer Wilds hatte ich bislang kaum auf dem Radar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.