Hat PES gegen FIFA verloren? | 54

19. Juli 2017
Verglichen mit Electronic Arts' FIFA verkauft sich «Pro Evolution Soccer» (in Japan: «Winning Eleven») mittlerweile sehr bescheiden. Hat PES damit den ewigen "Kampf der Giganten" endgültig verloren? Wie könnte Konami ihr PES noch retten? Spielepodcast-Pionier & Fußballfan Hoobs (von «Reingemacht», «Nur der HSV» und dem «1. DVP») und Joey blicken zusammen zurück auf die Anfänge von FIFA sowie Pro Evo (früher noch «International Superstar Soccer», kurz: ISS), fragen sich, wann PES von FIFA überholt wurde, warum sich FIFA heute besser verkauft und wie «Pro Evolution Soccer» wieder das erfolgreichere Fußballspiel werden könnte.

👥 Mitwirkende:

avatar Joey
avatar Hoobs

⏩ Weiterführende Informationen:

Ein Gedanke zu „Hat PES gegen FIFA verloren? | 54“

  1. Ich mache das ja ungern aber muss hier mal die Fifa verteidigen…
    Die Rechte der Liga vergibt nicht Fifa. Wenn dann die UEFA weils ja Europa ist aber auch die nicht. Das machen die Ligen selber.
    Die DFL vergibt die Lizenzen für die ersten drei Ligen und bis 2022 hat FIFA die Exklusivrechte der Ligen. Ab Fifa18 auch für die Dritte Liga.

    Die FIFA gibt glaub ich die Lizenzen für die Länderteams.
    PES soll für die UEFA Champions Liga die Lizenzen haben und eine Abmachung mit Dortmund direkt.

    Quelle: http://www.gameswirtschaft.de/marketing-pr/dfl-bundesliga-lizenz-electronic-arts-konami-sega/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.