Nintendo 64

#64 17. Dezember 2017

Das Nintendo 64 hat viele Kindheiten begleitet. Einige der besten Games der Videospielgeschichte sind für diese Konsole erschienen: Das wegweisende «Ocarina of Time», Multiplayer-Hits wie «Mario Kart 64» oder «Super Smash Bros.», Jump 'n' Run Klassiker wie «Banjo-Kazooie» und viele mehr. Dennoch gilt das N64 rückblickend als gescheitert. Was war das "64DD"? Warum hat sich die Sony PlayStation besser verkauft? Eine Reminiszenz an Nintendos meist geschätzten Flop.

👥 Mitwirkende:

avatar Joey
avatar Andy
avatar Patrick

⏭ Weiterführende Informationen:

🔗 Verwandte Episoden:

2 Gedanken zu „Nintendo 64“

  1. Das N64 habe ich seinerzeit überhaupt nicht wahrgenommen, da in meinem Freundeskreis nur PlayStation gespielt wurde und ich mich für mehrere Jahre auf die Musik konzentriert hatte.

    Es ist aus meiner Sicht eine nur wenig reizvolle Konsole mit schlimmer Grafik. Nichtsdestotrotz hoffe ich auf ein “N64 Classic Mini” im kommenden Jahr, denn so könnte ich mich an die Konsole herantasten.

    1. Das persönliche Umfeld war sicher entscheidend. Und natürlich die eigene, rosa Retrobrille.
      Ich finde die N64-Grafik heute z.B. meist charmanter als jene der PlayStation.
      Auf ein N64 Mini freue ich mich auch! Da gibt es schon 2 – 3 wegweisende Titel, die ich mal wieder spielen sollte. Emulationen sind halt nur selten legal und laufen regelmässig schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.